Minijobberinnen - pädagogische Mitarbeiterinnen

Unser Team wird durch zwei pädagogische Mitarbeiterinnen verstärkt, die durch das „Corona-Hilfspaket“ der Landesregierung eingestellt werden konnten.

Frau Pia Schubert wurde bereits im Februar 2021 eingestellt und wird bis zum Schuljahresende bei uns helfen, die aktuellen Belastungen der Corona-Pandemie zu bewältigen. Neben Frau Schubert konnten wir vor kurzem eine zweite pädagogische Mitarbeiterin einstellen. Frau Sarah Vasmer wird bei uns ebenfalls bis zum Ende des Schuljahres 2021/22 arbeiten.

Beide unterstützen jeweils an zwei Tagen im Vormittagsbereich sowie im Ganztag und nehmen unterschiedliche Aufgaben wahr. 

Als „Mini-Jobberin oder Mini-Jobber“ unterstützen und ergänzen Sie die Erziehungs- und Unterrichtsarbeit an unserer Schule. Sie erteilen keinen eigenverantwortlichen Unterricht, können aber für eine Vielzahl verschiedener nichtlehrender Tätigkeiten eingesetzt werden - hierzu gehören u. a.

  • Betreuung und Unterstützung der Schülerinnen und Schüler in den Lern- und Übungszeiten
  • Beaufsichtigung der Schülerinnen und Schüler während der Schulöffnungszeiten, auch im Rahmen des Vertretungskonzeptes der Schule
  • Unterstützung einer Lehrkraft im Unterricht
  • Planung und Durchführung außerunterrichtlicher Angebote im Ganztag oder zur Sicherstellung der Verlässlichkeit in der Grundschule.

Wir freuen uns sehr, dass wir zwei „Minijobberinnen“ (mit je 9 Stunden) bei uns beschäftigen können.



Hier stellen sich die Beiden vor:


Hallo, mein Name ist Pia Schubert. Ich studiere an der Universität Vechta Sport- und Politikwissenschaft auf Lehramt. In meiner Freizeit bin ich aktive Sportlerin und Trainerin im Rhönradturnen und beim UniHockey. Zusätzlich arbeite ich ehrenamtlich bei der Sportjugend Emsland. Aktuell bin ich an der Grundschule Holthausen als pädagogische Mitarbeiterin tätig. Mein Haupteinsatzgebiet ist zur Zeit die Notbetreuung.